Suche
Jetzt spenden Pate werden
Hilfe für syrische Flüchtlingskinder im Libanon (Foto: KNH)

Syrische Flüchtlingskinder: Lernen für eine bessere Zukunft

Syrien/ Libanon:  Die Situation im Libanon ist dramatisch. Das wirtschaftlich und politisch gebeutelte Land hat rund zwei Millionen Flüchtlinge aufgenommen, der größte Teil von ihnen kommt aus Syrien. Die Corona-Krise hat die Kluft zwischen Arm und Reich weiter vertieft. Die Flüchtlingsfamilien, die sich bisher als Tagelöhner über Wasser gehalten haben, finden keine Arbeit mehr und können ihre Familien nicht mehr ernähren. Daneben haben Tausende syrische Flüchtlingskinder noch immer keinen Zugang zu Bildung.

Wir helfen diesen Kindern und ihren Familien. Unser Projekt nahe der syrischen Grenze in der libanesischen Bekaa-Ebene unterstützt 400 syrische Flüchtlingskinder mit Förderunterricht und psychosozialer Hilfe. Sie erhalten Sprachkurse und Unterricht im Rechnen, Schreiben und Lesen, damit sie Defizite ausgleichen können. Wir unterstützen die Kinder bei der Integration in staatliche libanesische Schulen, damit sie einen Schulabschluss erlangen und sich eine bessere Zukunft aufbauen können. Zusätzlich verteilen wir während der Corona-Krise Lebensmittelkörbe und Hygienematerial an die Familien der Kinder, um ihr Überleben zu sichern. 

Camp Ghazze
Die Familien der Kinder, die an unserer Schule eingeschrieben sind, erhalten während der Covid-19-Pandemie soziale Unterstützung, darunter Lebensmittel- und Hygienepakete, die ihnen helfen, die aktuelle Wirtschaftskrise zu überstehen.

Die Kinder leiden am meisten

Über die Hälfte der syrischen Flüchtlinge sind Kinder und Jugendliche. Sie leiden besonders unter den traumatischen Erlebnissen des Bürgerkrieges, der Flucht und der unsicheren Zukunft. Die Verletzungen von Kinderrechten sind schwerwiegend: Viele der geflüchteten Kinder haben kaum Zugang zu Gesundheitsfürsorge und Bildung.

Der Weg zur Normalität ist hart

Haupthindernisse sind strenge Aufnahmevorschriften der öffentlichen Schulen, die Kriegstrauma der Kinder und die Verwendung der Fremdsprache Englisch in den naturwissenschaftlichen Fächern im libanesischen Unterricht. Syrische Kinder müssen ein Aufnahmeexamen absolvieren, bevor sie eine libanesische Schule besuchen dürfen. Den meisten syrischen Kindern fehlt es jedoch an Fremdsprachenkenntnissen und sie benötigen spezielle Vorbereitung und psycho-soziale Hilfe, bevor sie den regulären Schulalltag im Libanon bewältigen können.

So helfen wir konkret

Unser Projekt unterstützt Flüchtlinge in der libanesischen Bekaa-Ebene, in der ca. 10.000 syrische Flüchtlinge leben. In Ghazzé nahe der syrischen Grenze steht die Förderschule „Damme" für Kinder zwischen 3 und 16 Jahren. Mit unserem lokalen Partner ALPHA unterstützen wir Mädchen und Jungen mit Förderunterricht, damit sie Defizite ausgleichen können. Sie erhalten Sprachkurse und Unterricht im Rechnen, Schreiben und Lesen, so dass sie den Anforderungen des libanesischen Schulsystems besser gerecht werden können und die Integration in eine staatliche libanesische Schule schaffen.

KNH991070cmyk

Dazu arbeiten wir mit syrischen und libanesischen Lehrern zusammen, die helfen, die Unterschiede zwischen beiden Schulsystemen zu überbrücken.

Traumatisierte Kinder bekommen psychosoziale Hilfe durch einen Psychologen. 

Covid-19 Maßnahmen und Online-Unterricht

Aufgrund der Covid-19-Pandemie und der Wirtschaftskrise im Libanon sind viele syrische Flüchtlinge derzeit ohne Arbeit und können ihre Grundbedürfnisse nicht decken. Daher verteilen wir während der Corona-Krise zusätzlich Lebensmittelkörbe und Hygieneartikel an die Familien der Kinder, die in unserer Schule eingeschrieben sind, um ihr Überleben zu sichern. 

Um den Unterricht auch während der Lockdown-Zeit fortsetzen zu können, haben wir ein Online-Unterrichtssystem implementiert. Alle Schüler erhalten das Lernmaterial sowohl digital als auch in Papierform. Ein Fahrer bringt das Material, die Aufgaben und Korrekturen der Lehrer täglich zu den Kindern und holt auch die Hausaufgaben ab. Für das Jahr 2021 strebt das libanesische Bildungsministerium ein hybrides System aus Online-Unterricht und Präsenzunterricht in den Schulen an. In diesem System soll jede Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt werden, die abwechselnd im Fern- und im Präsenzunterricht unterrichtet werden. 

 

Helfen Sie jetzt!

• 25 € ermöglichen die Anschaffung von Schulmaterial (Schreibblöcke, Stifte etc.) für ein Kind pro Schuljahr

• 47 € benötigen wir für ein Nahrungs- und Hygienepaket für eine syrische Flüchtlingsfamilie während der Corona-Krise

• 54 € ermöglichen die psychosoziale Betreuung eines traumatisierten Flüchtlingskindes

• 65 € reichen, damit ein Kind einen Monat lang unsere Förderschule besuchen kann

Mit Ihrer Spende helfen Sie den syrischen Flüchtlingskindern im Libanon, sich eine bessere Zukunft aufzubauen. Herzlichen Dank!

Projekt Nr. 46162

Ja, ich möchte Projektpate werden Ja, ich möchte spenden

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.