Suche
Jetzt spenden Pate werden
Corona-Katastrophe in Indien, Quelle: Hermant Rawat

Kindernothilfe Luxembourg ruft zu Spenden für Indien auf

(Luxemburg, 06.05.2021) Die Kindernothilfe Luxembourg ruft zu Spenden für die durch Covid-19 betroffenen Kinder und ihre Familien in Indien auf. Aufgrund der katastrophalen Lage brauchen Kinder und Familien jetzt und langfristig Hilfe. Die Kindernothilfe will mit den zusätzlichen Mitteln finanzielle, physische und psychische Hilfe leisten. Außerdem fordert sie, die Patentrechte für Covid-19-Impfstoffe auszusetzen.

Indien meldet weltweite Höchstwerte der Corona-Infektionen. Das Virus und seine Mutationen verbreiten sich zu schnell im Land. Auch die Arbeit der Kindernothilfe-Partnerorganisationen ist durch die Pandemie schwer eingeschränkt oder muss vorübergehend unterbrochen werden. Mitarbeitende infizieren sich durchgehend mit dem Virus. Einige von ihnen haben nicht überlebt. In einem Land der Extreme wie Indien, kann sich ein Großteil der Bevölkerung nicht vor dem aggressiven Virus schützen. Social Distancing ist ein Privileg in einem Slum. Ebenso Wasser zum Händewaschen oder Schutz wie Masken.

Eine Mitarbeiterin der Kindernothilfe in Indien, Mayuri Datta, schildert dramatische Szenen: "Derzeit versuchen sich die Menschen über Social-Media-Plattformen oder das Radio über verfügbare Betten in Krankenhäusern, Sauerstoffflaschen oder auch Beatmungsgeräte zu informieren." Zudem mangelt es auch an Impfstoff. Patentrechte verhindern eine schnellere Produktion und gerechte Verteilung. Nun fordern die USA gegenüber der Welthandelsorganisation und den G7-Staaten, eine Aufhebung des Patentschutzes für die Zeit der Pandemie.

Die Kindernothilfe appelliert, auch ärmeren Ländern Impfstoffe zu geringeren Preisen zu ermöglichen und dadurch die Impfrate zu erhöhen. Denn Impfstoffe müssen ein globales Gut der Menschheit sein.

Für die Hilfsmaßnahmen ruft die Kindernothilfe Luxembourg zu Spenden auf:

Hilfe Indien; Spendenkonto LU50 0030 4812 1330 0000
bei der BGL BNP Paribas (BIC: BGLLLULL)

Kontakt:

Kristine Weyland, Manager Kommunikation & Marketing
Telefon: +352-2704-8777
Email: kristine.weyland@kindernothilfe.lu

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.