Suche
Jetzt spenden Pate werden
Syrische Flüchtlingskinder im Libanon (Foto: Jakob Studnar)

Trauriger Jahrestag des Bürgerkrieges in Syrien

Kindernothilfe prangert Krieg an und setzt sich für Bildung für Kinder ein

(Luxemburg, 19.03.2018) Die Kindernothilfe warnt davor, dass sich die Weltöffentlichkeit an massive Kindesrechtsverletzungen wie in Syrien gewöhnt: Seit inzwischen sieben Jahren tobt dort ein äußerst brutaler Bürgerkrieg. Hunderttausende Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben ihr Leben verloren, Millionen Menschen sind auf der Flucht oder auf Hilfe von außen angewiesen.

Die verschiedenen Konfliktparteien in Syrien missachten ganz offensichtlich das Völkerrecht, das die am meisten verwundbaren Bevölkerungsgruppen schützen soll: Kinder werden als menschliche Schutzschilde eingesetzt, Schulen und Krankenhäuser werden gezielt angegriffen, Mädchen und Jungen sind häufig schwer traumatisiert. Dieser grauenhafte Krieg verletzt das elementarste Recht jedes Menschen auf ein Leben in Sicherheit.

Kinder, die mit Kriegserfahrungen aufgewachsen und oft keine formalen Bildungsmöglichkeiten haben, bilden die Zukunft des arabischen Landes. „Wir dürfen diese Generation mit ihren schrecklichen Erlebnissen nicht allein lassen und aufgeben“, fordert Patrick Reinert, Geschäftsführer der Kindernothilfe Luxembourg.

Um die durch den Syrienkonflikt entstandenen Bildungslücken aufzufangen, fördert die Kindernothilfe Luxembourg aktuell ein Projekt nahe der syrischen Grenze im Libanon. Hier werden geflüchtete syrische Mädchen und Jungen zwischen 3 und 16 Jahren auf den Besuch der staatlichen Schulen im Libanon vorbereitet und bei der Integration unterstützt. Sie erhalten Sprachkurse und Unterricht im Rechnen, Schreiben und Lesen, damit sie den Anforderungen des libanesischen Schulsystems besser gerecht werden können. Traumatisierte Kinder erhalten psycho-soziale Hilfe.

Über Kindernothilfe Luxembourg
Kindernothilfe Luxembourg wurde im Juni 2009 gegründet und ist eine staatlich anerkannte Nicht-Regierungsorganisation (ONG). Die Kindernothilfe setzt sich weltweit seit mehr als 50 Jahren für Not leidende Kinder in Asien, Afrika und Lateinamerika ein. Schwerpunkte unserer Arbeit sind der Schutz und die Stärkung von Kindern sowie nachhaltige Armutsbekämpfung durch Hilfe zur Selbsthilfe.

Kontakt:
Kristine Weyland, Kommunikation
Telefon: +352-2704-8777
Email: kristine.weyland@kindernothilfe.lu  

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.